Aktuelles

10.07.2020
Termine Infoveranstaltungen neue Qualifizierungskurse

Sie interessieren sich für die Tätigkeit als Tagespflegeperson?

Dann kommen Sie zu einer unverbindlichen Infoveranstaltung nach Backnang ins famFutur (Theodor-Körner-Straße 1, 71522 Backnang).

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stellen Ihnen das Qualifizierungskonzept vor und beantworten Ihnen alle Fragen.

Bitte melden sie sich vorher.

Montag, 13.7.2020  18.30-20.00 Uhr

Dienstag, 11.8.2020  9.00-10.30 Uhr

Donnerstag, 27.08.2020  18.30-20.00 Uhr

Mittwoch, 9.9.2020  18.30 - 20.00 Uhr

Donnerstag, 12.11.2020 9.00 - 10.30 Uhr

Freitag, 11.12.2020  9.00-10.30 Uhr

Anmeldung erbeten bei Angela Stolz
Telefon: 07191 3419-129
Oder E-mail: a.stolz(at)kinderundjugendhilfe-bk.de

Ort:

fam futur Raum 0.02 oder 0.03 im EG

Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien des Vereins Kinder-und Jugendhilfe Backnang e.V.,  

Theodor-Körner-Str.1, Backnang

12.03.2020
Coronavirus

Aktuelle Informationen erhalten Sie unter diesen Links

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/

Alle Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt. Wir werden auch keine persönlichen Termine wahrnehmen, die nicht absolut nötig sind.

Alle Tagespflegepersonen dürfen ab Dienstag 17.3.2020 keine Kinder mehr betreuen. Eine Ausnahme, stellt die Notbetreuung dar. Eltern können sich seit dem 27.4. über ihren Arbeitgeber eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung ausstellen lassen. Der Antrag auf Notbetreuung wird in der Heimatkommune gestellt und zusammen mit der Bescheinigung eingereicht. Die Kommune entscheidet in Absprache mit uns, ob ein Notplatz angeboten werden kann.

Bei Fragen kommen Sie gerne auf uns zu. 

 

 
12.03.2020
Masernschutzgesetz

Zum 1. März 2020 trat das Masernschutzgesetz in Kraft treten. Der Nachweis über den Masernschutz muss sowohl von Ihnen als Tagespflegeperson, von den von Ihnen bereits betreuten Kinder als auch von neuen Tagespflegekindern erbracht werden.

Dies bedeutet für Sie konkret:

Tagespflegeperson:
Wenn Sie nach 1970 geboren sind, müssen Sie als Tagespflegeperson Ihren vollständigen Impfschutz bei Ihrem Tageselternverein nachweisen.

Hierfür haben Sie zwei Möglichkeiten:
1. Vorlage Ihres Impfausweises oder einer ärztlichen Bescheinigung darüber, dass bei Ihnen ein Impfschutz gegen Masern besteht oder
2. Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung darüber, dass bei Ihnen eine Immunität gegen Masern vorliegt oder Sie aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden können.

Bereits betreute Kinder:
Alle Kinder, die mindestens ein Jahr alt sind, müssen eine Masernschutzimpfung oder eine Masernimmunität nachweisen.

Alle Kinder, die mindestens zwei Jahre alt sind, müssen mindestens zwei Masernschutzimpfungen oder (zum Beispiel durch eine bereits durch die 1. Masernschutzimpfung erworbene) ausreichende Immunität gegen Masern nachweisen.

Die gesetzlichen Vorgaben orientieren sich an den Empfehlungen der STIKO.

Die Nachweise über den Impfschutz der betreuten Kinder müssen von den Erziehungsberechtigten bei Ihnen als Tagespflegeperson nachgewiesen und von Ihnen dokumentiert werden. Alle Nachweise müssen bis spätestens 31. Juli 2021 in oben genannter Weise vorliegen.

Kinder, die nach dem 31. Juli 2021 über keine entsprechenden Nachweise verfügen, melden Sie bitte Ihrem Tageselternverein.

Neue Tagespflegekinder:
Für alle künftigen Betreuungsverhältnisse gilt:

Die Nachweise in oben genannter Form müssen vor Betreuungsbeginn bei Ihnen als Tagespflegeperson nachgewiesen werden. Kinder, die mindestens ein Jahr alt sind und keinen Nachweis vorlegen können bzw. keinen Impfschutz oder Immunität vorweisen, dürfen nicht betreut werden.

Für Kinder, die im Laufe der Betreuung ein Jahr alt werden, gelten die oben genannten Bestimmungen in analoger Weise.

Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass Sie bei Zuwiderhandlung eine Ordnungswidrigkeit begehen und mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 2.500 EUR rechnen müssen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Tätigkeit in der Kindertagespflege und der Erhalt der Erlaubnis zur Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII voraussetzt, dass Sie die oben genannten Vorgaben verbindlich umsetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht/faq-masernschutzgesetz.html 

 

06.03.2020
Sprechzeiten

Für alles organisatorische:

Frau Sperlich: Dienstag und Mittwoch am Vormittag

 

Für fachliche und pädagogische Fragen:

Frau Bachert: Montag 8.00 - 9.00 Uhr und Donnerstag 8.00-10.00 Uhr

Frau Hoch: Montag 12.00-13.00 Uhr und Freitag 9.00-11.00 Uhr

Frau Idler: Dienstag 10.00 -12.00 Uhr

Sie können uns jederzeit eine Nachricht auf dem AB hinterlassen, wir rufen Sie schnellst möglich zurück. Oder Sie kontaktieren über uns Email.

04.10.2018
Feierliche Verleihung des Gütesiegels

Am Freitag, den 28.09.2018 hatten wir allen Grund zu feiern. Wir bekamen durch Herrn Sebastian Lehmann vom Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS) das Gütesiegel überreicht.

Dieses Zertifikat bescheinigt uns eine hohe Qualität bei der Qualifizierung von Tagespflegepersonen.

Wir luden alle unsere Tagespflegepersonen aus Fellbach und Kernen mit ihren Kindern ein, Vertreter von den jeweiliegen Kommunen für die wir als Verein tätig sind, unsere Partenrvereine im Rems-Murr-Kreis und den Landesverbans für Kindespflege, um mit uns gemeinsam zu feiern.

Nach dem offiziellen Teil, gab es einen Stehempfang, bei dem man in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen konnte.

Ein besondere Dank geht an die Mitarbeiterinnen, die in der Qualifizierung arbeiten. Ohne ihr großes Engagement hätten wir die auszeichnung nicht erhalten.

 

 

06.02.2018
Jahresauftaktveranstaltung

Kabarett mit Rainer Schmidt
Am 15.1.2018 fand die Jahresauftaktveranstaltung des Tageselternverein Fellbach &Kernen im
großen Saal des CVJM Fellbach statt.
Der Verein organisierte einen Kabarettabend, der unter dem großen Thema „Inklusion“ stand. Ca. 80
interessierte Personen nahmen daran teil. Alle Besucher wurden zuerst mit einem Gläschen Sekt
begrüßt. Herr Schmauder, unser erster Vorsitzender eröffnete die Veranstaltung und begrüßte das
Publikum, sowie den Kabarettisten. Danach wurden 3 unsere Tagesmütter für ihr 10jähriges Jubiläum
geehrt. Nach diesem offiziellen Part, betrat der Kabarettist Rainer Schmidt die Bühne. Er ist bekannt
aus dem Fernsehen und war bereits in vielen Talkshows und Reportagen zu sehen. Er hat keine
Unterarme und einen verkürzten Oberschenkel – ist deshalb aber kein bisschen gehandicapt. Mit viel
Charme und Humor aber auch mit nachdenklichen Episoden setzte er in 1,5 Stunden wichtige
Impulse im Umgang mit (vermeintlich) behinderten Kindern bzw. Menschen.
Im Anschluss an das Kabarett luden wir alle Anwesenden zu einem Fingerfoodbuffet ein. Es
entstanden viele schöne Begegnungen und Gespräche. Auch Rainer Schmidt stand noch für Fragen
und Gespräche zur Verfügung. Es war ein gelungener Abend, der viel zum Nachdenken angeregt hat
und noch weiter wirken wird.
 

 

15.11.2017
Investitionskostenzuschüsse für die Kindertagespflege

Am 6.10.2017 ist die neue Verwaltungsvorschrift zur Umsetzung des Investitionsprogramms des Bundes „Kinderbetreuungsfinanzierung" 2017-2020 bekannt gegeben worden. Darin enthalten sind einige Neuerungen und auch Verbesserungen für die Kindertagespflege, die der Landesverband im Gespräch mit dem Kultusministerium erreicht hat.

 Die wichtigsten Informationen im Überblick:

-        Neu: Förderfähig sind Plätze für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt (also nicht mehr nur U3 Kinder) (2.1)

-        Neu: Es dürfen nun statt drei insgesamt fünf Plätze in der klassischen Kindertagespflege gefördert werden, die ersten zwei Plätze mit je 800 Euro, für jeden weiteren Platz mit je 500 Euro, jeweils jedoch höchstens 90 Prozent der                     zuwendungsfähigen Ausgaben (6.7)

-        Neu: In anderen geeigneten Räumen wird der Erhalt von bestehenden Plätzen mit 500 Euro pro Platz, höchstens jedoch mit 90 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert (6.6)

-        Die Fördersätze in der Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen bleiben gleich (6.5).

-        Es gibt weiterhin einen Festbetrag für die Investition in eine Küche (6.4.3)

Wichtig: Plätze die nach dem 1. Juli 2016 geschaffen wurden, können über die neue VwV nachträglich gefördert werden, sofern die Tagespflegepersonen bis zum 30.12.2017 einen Antrag einreichen

Achtung:

Weiterhin gilt: die Tageskinder müssen mindestens 10 Wochenstunden betreut werden

Die Plätze müssen für fünf Jahre belegt werden.

Danach gibt es Möglichkeiten den weiteren Erhalt wieder zu fördern.

Bei Fragen steht die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

29.09.2017
WWW-Forum zum Thema Eingewöhnung
29.09.2017
Die Kindertagespflege auf dem Schirm haben!
25.06.2017
Crashkurs

Am 25. Juli 2017 startet ein weiterer Crashkurs zur Qualifizierung zur Tagesmutter bzw. zum Tagesvater.

Mit diesem ersten Baustein dürfen Sie professionell Kinder betreuen.

Sie haben ein großes Herz für Kinder?

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung?

Dann bewerben Sie sich schnell bei uns. Noch haben wir Plätze frei. Wir freuen uns auf Sie!

Diese Weiterbildung ist auch sehr gut geeignet für Menschen, die bereits einen pädagogischen Hintergrund haben. Sie erhalten das nötige Knowhow, um sich selbstständig zu machen.

Wenn Sie sich bei uns qualifizieren lassen haben Sie viele Vorteile:

+ Die Ausbildung ist kostenlos

+ Die Vermittlung von Kindern kann über uns laufen

+ Sie sind über den Verein versichert

+ Sie können sich regelmäßig kostenlos weiterbilden

+ Sie bestimmen selbst, wann und wieviel Sie arbeiten möchten (Voll- oder Teilzeit, ob sie in den eigenen vier Wänden betreuen möchten oder bei den Familie zuhause)

+ Eltern, die ihre Kinder betreuen lassen möchten, können sich auf sehr gut qualifizierte Betreuer verlassen

Vor der Anmeldung zum Kurs ist ein persönliches Gespräch mit uns Voraussetzung!

Termine:

Dienstag,    25.07.2017  17:30-21.00 Uhr

Mittwoch,    26.07.2017  17.30-21.00 Uhr

Donnerstag, 27.07.2017  17.30-21.00 Uhr

Freitag,         28.07.2017  17.30-21.00 Uhr

Diensatg,      01.08.2017  17.30-21.00 Uhr

Mittwoch,      02.08.2017  17.30-21.00 Uhr

Donnerstag,   03.08.2017  17.30-21.00 Uhr

Freitag,           04.08.2017  17.30-21.00 Uhr