Kindertagespflegeperson

Kinderbetreuung im eigenen Haushalt

Sie sollten ein großes Herz für Kinder haben, sowie Freude Kinder zu betreuen, zu fördern und zu erziehen. Dabei sollten sie Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit mitbringen. Ebenso ist eine gewisse zeitliche Flexibilität von Vorteil. Ihr Zuhause ist kindgerecht und bietet ausreichend Platz für Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten.

Formale Voraussetzungen sind beispielsweise die Voraussetzung eines Hauptschulabschlusses und  Volljährigkeit.
 
Wenn Sie Tagespflegeperson werden wollen, benötigen Sie eine Pflegeerlaubnis nach §43 SGB VIII. Die Grundqualifizierung umfasst ab 2020 nach dem Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB) 300 Unterrichtseinheiten. 160 Unterrichtseinheiten sind tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung und 140 Unterrichtseinheiten tätigkeitsbegleitende Grundqualifizierung.
 Des Weiteren müssen sich Kindertagespflegepersonen regelmäßig jährlich fortbilden (15 Unterrichtseinheiten im Jahr) und alle 2 Jahre einen Auffrichungskurs Erste-Hilfe am Kind besuchen.

Die Eignungseinschätzung erfolgt durch unsere pädagogischen Fachkräfte. Ebenso wird die Geeignetheit Ihrer Wohnung überprüft. Dies geschieht im Rahmen eines Hausbesuchs.

Sie sind selbstständig tätig und können selbst entscheiden, wann und wieviel Sie arbeiten möchten. Die privatrechtlichen Betreuungsverträge schließen Sie direkt mit den Eltern ab.