Qualifizierung

Der Begriff Qualifizierung steht für die Erlangung von Fertigkeiten und Kompetenzen, damit eine bestimmte Aufgabe bzw. Anforderung erfüllt werden kann.

Sie werden durch die Qualitätsstandards im Qualifizierungskonzept nach DJI-Curriculum (DJI - Deutsches Jugendinstitut) gut auf ihre Arbeit vorbereitet und stetig begleitet.

Kursüberblick

Kurs 1

Vorbereitende Qualifizierung 30 Unterrichtseinheiten (UE) - 1UE entspricht 45 Minuten

Themen 

  • Einführung in die Qualifizierung, Erwartungen an die Kindertagespflege und Motivationserklärung
  • Aufgaben und Alltag der Tagesmutter
  • Rechtliche und finanzielle Grundlagen Teil 1
  • Rechtliche und finanzielle Grundlagen Teil 2
  • Erstkontakt mit den Eltern
  • Das Kind in zwei Familien
  • Gestaltung der Eingewöhnungsphase
  • Sicherheit drinnen und draußen
  • Der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung in der Tagespflege
  • Die Beziehung zum Tageskind positiv gestalten (Teil 1) und Zwischenbilanz

Kurs 2 

Praxisbegleitende Qualifizierung 32 UE

Themen

Entwicklung von Kindern – beobachten und wahrnehmen

  • Eine gute Entwicklung, was gehört dazu?
  • Kinder im Tagespflegealltag wahrnehmen
  • Kinder sind verschieden – ihr Recht auf Anerkennung ist gleich
  • Im Dialog mit Säuglingen und Kleinkindern
  • Wie erziehe ich – wie wurde ich erzogen? Teil 1
  • Wie erziehe ich – wie wurde ich erzogen? Teil 2
  • Bevor der Kragen platzt
  • Die Würde des Kindes ist unantastbar
  • Gesund leben in der Tagespflege
  • Abschied von den Tageskindern
  • Kursreflexion

Kurs 3 und Kurs 4

Praxisbegleitende Qualifizierung 98 UE

Themen

Bildung in der Kindertagespflege

  • Der Bildungsauftrag, Bildungsthemen und Bildungspläne
  • Kontakt und soziale Beziehungen im Spiel
  • Spielorte und Entwicklungsräume
  • Im Alltag das Kind spielerisch fördern
  • Kinder brauchen Bücher
  • Kinder und Medien
  • Sprachentwicklung
  • Ernährung in der Kindertagespflege
  • Tageskinder – eigene Kinder
  • Kinder fördern – Haushalt managen,

Kooperation und Kommunikation zwischen Tagespflegeperson und Eltern

  • Erziehungspartnerschaft
  • Kooperation zwischen Nähe und Distanz
  • Mutterrollen in der Tagespflege
  • Die Beziehung zum Kind positiv gestalten Teil 2
  • Zuhören mit offenen Ohren
  • Wie sag ich’s?
  • Nicht nur zwischen Tür und Angel: Gespräche mit Eltern
  • Kreativer und konstruktiver Umgang mit Konflikten Teil 1
  • Kreativer und konstruktiver Umgang mit Konflikten Teil 2
  • Schwierige Erziehungssituationen in der Kindertagespflege
  • Schweigepflicht in der Kindertagespflege

Profil in der Kindertagespflege

  • Beruf Tagesmutter
  • Profil Tagesmutter - Konzeptionsmappe/Flyer, Erarbeitung eines eigenen Profils, Teil 1
  • Vernetzung und Kooperation
  • Hospitation in einer Einrichtung - Vorbereitung, Vertiefung und Wahrnehmung, Dokumentation
  • Hospitation in einer Einrichtung
  • Aus welchen Quellen schöpfe ich? Stressmanagement
  • Profil Tagesmutter - Konzeption/Flyer, Vorstellung in der Gruppe, Teil 2
  • Nachbereitung Hospitation
  • Vorbereitung Abschlusskolloquium
  • Kursreflexion Bilanz
  • Abschluss, Rückschau und Ausblick

Kurs 5

Praxisbegleitende Qualifizierung

Jede Tagespflegeperson muss jährlich mindestens 15 Unterrichtseinheiten an Fortbildungstagen nachweisen. Davon entfallen 9 Unterrichtseinheiten verpflichtend auf die sogenannte "Kollegiale Beratung".

Die anderen Unterrichtseinheiten können z.B. durch die Teilnahme an Qualifizierungsangeboten im Rems-Murr-Kreis erreicht werden. Hierfür gibt es ein Qualifizierungsprogramm für den gesamten Rems-Murr-Kreis (siehe Qualifizierungsangebote). Auch eine Teilnahme bei Trägern wie z.B. der Volkshochschule oder Familienbildungsstätte ist möglich, wenn die Themen geeignet sind.